Click here to view our annual report for 2015 (English) Haga un clic aquí para ver nuestro informe anual de 2015 (Español)

Bolivian Amphibian Initiative

Hintergrund:
Die Bolivian Amphibian Initiative mit Sitz in Cochabamba hat sich auf den Erhalt der einheimischen Amphibienarten der Hochanden spezialisiert, insbesondere auf den Titicaca-Riesenfrosch. Die Organisation verfügt über ein Zuchtzentrum für Tiere in Gefangenschaft und über ein Amphibienmuseum und möchte auf die Bedrohungen aufmerksam machen, denen Amphibien in den fragilen Ökosystemen Boliviens ausgesetzt sind.

Ziele:
Ziel der Bolivian Amphibian Initiative ist der Schutz und die Erforschung von über 261 einheimischen Amphibienarten. Die Organisation erhebt wissenschaftliche Daten über einheimischen Amphibien und verwendet diese zur Unterstützung der Ausarbeitung eines nationalen Programms zum Erhalt der Amphibien, welches weltweit zum Schutz von Amphibien beitragen soll.

Wem hilft die BAI?
Die Bolivian Amphibian Initiative untersucht einheimische Amphibienbestände, sensibilisiert lokale Gemeinschaften und setzt sich für den Umweltschutz ein.

Arbeitsbedingungen:
Die Organisation setzt Freiwillige und Praktikanten sowohl in städtischen als auch in ländlichen Umgebungen ein, ausgehend von internem Bedarf und je nach Interessen bzw. Berufserfahrung der Helfer.

BAI-Programme
Die Bolivian Amphibian Initiative setzt sich auf verschiedene Arten für den Schutz von Amphibien ein:
• Umfragen zum Schließen von Datenlücken, um einen höheren Wissensstand bezüglich der tatsächlichen Umweltsituation einheimischer Amphibien zu erzielen.
• Ausbildung von für Naturressourcen zuständige Einzelpersonen bzw. Gemeinden, um eine bessere Überwachung der Amphibienbestände zu erreichen.
• Sensibilisierung der Gemeinden, auf deren Gebiet erheblicher Habitatverlust zu verzeichnen ist.
• Pilotprogramm zur Züchtung von Amphibien in Gefangenschaft für stark bedrohte Arten.
• Präsenz online und in sozialen Medien, um auf Aktivitäten zum Schutz und zur Erforschung von Amphibien sowie auf allgemeine Aktionen der Organisation aufmerksam zu machen.

Die Hauptziele der Bolivian Amphibian Initiative hängen zwar mit Umweltschutz und Biowissenschaften zusammen, doch die Organisation weist eine solch breite Palette an Programmen auf, dass in der Praxis Personen mit vielen verschiedenen beruflichen und akademischen Qualifikationen gesucht werden.

Anforderungen an freiwillige Helfer/Praktikanten:
• Anfängerkenntnisse in der spanischen Sprache
• Bereitschaft zur Arbeit in verschiedensten Umgebungen, sowohl städtisch als auch ländlich
• Grundkenntnisse im Bereich Umweltschutz
• Mindestverpflichtung für 1 Monat